Krankenschwester Uhr

Die Schwesternuhr im Einsatz bei der Krankenschwester. Jetzt kann man sich Fragen, was ist das besonderer an einer Schwesternuhr oder Krankenschwester Uhr? Pflegepersonal, Krankenschwestern tragen Ihre Uhr aus hygienischen Gründen nicht am Handgelenk, sondern am Kittel oder am Hosenbund. Daher ist die Beschaffenheit einer solchen Schwesternuhr derart,  dass die Uhr mit einem Clip oder einer Sicherheitsnadel am Kittel befestigt werden kann. Es gibt Krankenschwestern Uhren, die aus Metall sind aber auch schwestern Uhren, die in einer Silikonhülle gehalten werden. Hierbei besteht die Möglichkeit durch die Auswahl verschiedener Farben, die Hülle der Uhr an die Arbeitskleidung oder den eigenen Geschmack anzupassen.

Die Schwestern Uhr als Puls Uhr

Die meisten Angebotenen Krankenschwestern Uhren haben ein aufgedrucktes Tachymeter zur Pulsmessung. Auf den ersten Blick hat die Uhr für Krankenschwestern damit Ähnlichkeit mit einer Taschenuhr. Sie wird allerdings nicht an einer Langen Kette und auch nicht in der Hosentaschen getragen, sondern durch einen Clip frei hängend befestigt. Der größte Unterschied ist, dass das Ziffernblatt quasi auf dem Kopf steht – denn die Uhr wird im 180 Grad verdreht getragen. Die eingangs erwähnte Skala auf der Uhr dient dazu den Puls eines Patienten zu messen die Skala beträgt jedoch 1/m statt wie bei Sport- oder Taucheruhren üblich 1/h.